Neues Forschungszentrum zu ME/CFS an der Harvard Universität, Boston

Sigrid - Kategorien News

Neben der Stanford Universität in Kalifornien soll jetzt auch an der Harvard Universität in Boston ein Forschungszentrum zu ME/CFS eröffnet werden, welches von der Open Medicine Foundation finanziert wird.
Harvard und Stanford gelten als die beiden führenden medizinischen Forschungsuniversitäten jeweils an der Ost- und Westküste der USA. Da beide Instiutionen nur etwa 5% der Bewerber akzeptieren, erhalten diese Universitäten die Crème de la Crème, die besten und klügsten Medizinstudenten. Der Co-Leiter Ron Tompkins kündigte u.a. an, dass sich das Zentrum auf die Beeinträchtigung der Muskeln nach körperlicher Anstrengung PEM (post-exertional malaise) konzentrieren würde.
Mehr dazu hier: Harvard Chronic Fatigue Syndrome Hub Hidden Gem

Ein Gedanke zu „Neues Forschungszentrum zu ME/CFS an der Harvard Universität, Boston“

Kommentare sind geschlossen.