Fortschritte in der Entwicklung eines Diagnoseinstruments für ME/CFS

Sigrid - Kategorien News

Ärzte und Psychiater wollen oft ME/CFS nicht als physische Erkrankung anerkennen; die meisten ME/CFS Betroffenen haben diese Erfahrung gemacht. Obwohl es viele hundert Studien und Forschungen dazu gibt, sind die Erkenntnisse noch nicht im medizinischen Mainstream angekommen. Leider gibt es noch keinen Standard-Test, der zu einer eindeutigen Diagnose führt.

Dr. Ron Davis von der Stanford University ist der wohl prominenteste Forscher, der an diagnostischen Instrumenten und Ursachenforschung zu ME/CFS arbeitet. Die CFS-Hilfe hat darüber bereits berichtet.

In diesem Interview spricht Dr. Davis über seine Arbeit:

CFS ist eine multi-systemische Krankheit, sagt Davis, welche Auswirkungen auf das Gehirn, das Immunsystem sowie auf den Darm hat und somit eine sehr komplizierte Erkrankung ist.

„Wir brauchen dringend Tests, denn wir können uns nicht darauf verlassen, dass Ärzte die Patienten untersuchen und diagnostizieren, da dies einen wirklichen Experten erfordert und es nicht sehr viele Experten gibt.“

Davis entwickelte ein Instrument, durch welches mit einem Bluttest ME/CFS Erkrankte eindeutig diagnostiziert werden konnten. Dies wurde in einer Pilotstudie bereits nachgewiesen. Er geht davon aus, dass dieses Diagnoseinstrument auch dazu beitragen kann, mögliche Medikamente zur Behandlung der Krankheit zu identifizieren.

Grundsätzlich ist Dr. Davis hoffnungsvoll – sicherlich auch motiviert durch den Umstand, dass sein Sohn selbst schwer an ME/CFS erkrankt ist. Noch bedarf es viele weitere umfassende Studien um Heilungswege aufzufinden, aber er denkt, dass Heilung in Reichweite ist, unter anderem auch, weil Spontanheilungen zumindest in wenigen Fällen nachgewiesen wurden.

„Ich denke, dass diese Krankheit heilbar ist. Es gab ein paar Patienten, die darüber hinweg gekommen sind, und wenn Sie diese untersuchen, sehen sie völlig normal aus, es hat keine offensichtlichen bleibenden Schäden verursacht, daher bin ich optimistisch, dass wir diese Krankheit tatsächlich heilen können. “

In der langen Geschichte der Erforschung von ME/CFS gab es leider schon viele Hoffnungen, die dann enttäuscht wurden. Dennoch, wir hoffen sehr, dass Dr. Davis Recht behält und erfolgreich ist, nicht nur in der Entwicklung eines einfachen Diagnose-Testverfahrens, sondern auch einer Therapie! (sigrid)

Chronic-Fatigue Syndrome Blood Test: New Hope for Sufferers

Ein Gedanke zu „Fortschritte in der Entwicklung eines Diagnoseinstruments für ME/CFS“

Kommentare sind geschlossen.