Fonds

Unterstützungsfonds “Ärzte”

Es gibt immer wieder die Situationen, dass Erkrankte kaum genug Geld haben, um das Nötigste zu finanzieren – besonders dann, wenn aufgrund der Einschränkungen und Arztkosten keine Ersparnisse mehr vorhanden sind. Deshalb haben wir uns entschlossen, einen Unterstützungsfonds einzurichten, der besonders die Erstdiagnose und die Primärversorgung durch Zuschüsse zu den Arztkosten sicherstellen soll. Wenn Sie Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte. Die Zuschüsse werden dann nach Dringlichkeit und finanziellen Möglichkeiten gereiht und vergeben. Dieses Angebot gilt solange, bis unsere Mittel erschöpft sind.

Unterstützungsfonds “rechtliche Erstberatung”

Viele Erkrankte werden immer wieder von den medizinischen und öffentlichen Stellen unter Druck gesetzt und unfair behandelt – oft völlig zu unrecht. In solchen Situationen ist es wichtig, Einspruch zu erheben und sich zur Wehr zu setzen. Wir empfehlen daher den Betroffenen eine Rechtsschutzversicherung mit freier Anwaltswahl abzuschließen. Für Betroffene, die dennoch keine Rechtsschutzversicherung haben, finanzieren wir aus dem Unterstützungsfonds einen Teilbetrag für die Erstberatung bei geeigneten Anwälten. Wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben, kontaktieren Sie uns bitte.