Debatte über ME/CFS im britischen Unterhaus

Sigrid - Kategorien News

Im britischen House of Commons – dem Unterhaus – fand am 26.1. eine Debatte über Myalgische Enzephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome statt. In England leiden ca. 250.000 Menschen an ME/CFS. Ein Großteil der Erkrankten kann nicht mehr arbeiten. 25 % der Erkrankten können ihre Wohnung nicht mehr verlassen oder sind bettlägerig. Selbst Kinder können an ME/CFS erkranken.

Mitglieder des Parlaments jeder Partei waren anwesend und sprachen stellvertretend für ME-Patienten aus ihren Wahlkreisen. Sie trugen ihre Botschaften vor und beschrieben ihr Leben mit dieser verheerenden Krankheit. Viele Mitglieder des Parlaments berichteten darüber, dass sich ME-Patienten aufgrund falscher medizinischer Behandlungen weiter verschlechtert haben und oft nicht ernst genommen wurden. In Großbritannien wurde ME/CFS zwei mal, im Fall von Sophia Mirza und Merryn Croft als offizielle Todesursache bestätigt. ME/CFS kann tödlich sein.

Gefordert wurde u.a., dass der Staat sich an biomedizinischer Forschung beteiligt bzw. diese finanziert. Zurzeit wird diese nur von den Stiftungen und Vereinen aus Großbritannien finanziert. Ebenso soll jetzt schon und nicht erst 2020, wenn die überarbeite NICE-Guideline erscheint, darauf aufmerksam gemacht werden, dass CBT (cognitive behavioural therapy – Gesprächstherapie) und GET (graded excercise therapy – stufenweise Aktivierung) keine wirksamen Therapieoptionen sind. Vielmehr soll jetzt schon darauf hingewiesen werden, dass vor allem GET schädlich sein kann.

Steve Pound, Member of Parliament, sagt folgendes:
„All diese Menschen, die an ME leiden … Dieses Haus erkennt die Realität Ihres Zustands an. Dieses Haus wird nicht untätig da sitzen, solange Sie leiden. Dieses Haus wird Sie nicht ignorieren. Dieses Haus wird seine Intelligenz und seine Ressourcen der Forschung widmen, um diese schreckliche Situation zu lösen und zu heilen, weil wir Sie respektieren. Wir verstehen Sie. Und wir geben dem Anerkennung und Glaubwürdigkeit, was so viele Menschen viel zu lange geleugnet haben. ME Leidende auf der ganzen Welt müssen wissen, dass dieses Haus und diese Nation endlich für Sie sprechen.“

Die gesamte Debatte kann man sich hier anschauen (ab 15:30:00) ME/CFS Debatte Unterhaus

Ein Gedanke zu „Debatte über ME/CFS im britischen Unterhaus“

Kommentare sind geschlossen.