symptome-cfs-erschoepfung

Extreme körperliche und/oder geistige Erschöpfung

ME/CFS Erschöpfung: Ich liege da und kann kaum meinen Arm hochheben. Selbst einfachste Tätigkeiten, wie das Zähne putzen erscheinen mir unmöglich. Dabei wäre meine Stimmung ganz gut – ich würde gerne raus in die Sonne gehen, weil es mir gut tun würde, aber mein Körper lässt mich nicht. Ich starre auf die Decke und verstehe die Welt nicht mehr.
Heute habe ich gelernt, die wenige Energie, die mir zur Verfügung steht, so einzuteilen, dass es nicht mehr zu derartigen Zusammenbrüchen kommt. Dazu musste ich lernen „Nein“ zu sagen, um mich selber zu schützen. Manchmal mit aller Vehemenz, weil ja andere Menschen oft nicht wissen, dass jede Anstrengung zu einer weiteren Verschlechterung meines Zustandes führen kann. Die ME/CFS Erschöpfung kann enorm sein.

An ME/CFS erkrankte Personen leiden unter einer schweren, oft als „allumfassend“ beschriebenen Erschöpfung, die sich durch Ruhen, Schonung oder Entspannen nicht maßgeblich bessert.

Medizinischer Zusammenhang

Studien zeigen, dass diese oft extreme Erschöpfung auf eine Unterfunktion der Mitochondrien zurückzuführen ist. Mitochondrien gelten als die Kraftwerke unseres Körpers. Ihre Aufgabe ist es, die aufgenommene Nahrung in Energie zu verwandeln. Der Körper wird nicht mehr richtig mit Energie versorgt. Der Auslöser dieser Unterfunktion sind meist zugrundeliegende physikalische Ursachen biochemischer, immunologischer oder hormoneller Natur.

Es sollte also immer zuerst nach dem eigentlichen Auslöser gesucht werden: Chronische niedriggradige Infektionen (Epstein Barr Virus, Borrelien etc), Mikroben (Bakterien, Viren und Pilze), Stoffwechselstörungen, genetische Faktoren, hormonelle Imbalance, toxischer Stress, Nährstoffmangel. Manchmal arbeitet auch das Immunsystem auf Hochtouren und verbraucht noch zusätzlich enorm viel Energie.

Oft ist der Auslöser aber einfach nicht zu finden. Besonders gefährdet dürften auch leistungsorientierte Menschen und Sportler sein, die sich über zu lange Zeit mental und/oder körperlich verausgaben.

Weiterführende Informationen

Die zentrale Ursache des CFS: eine Fehlfunktion der Mitochondrien
Immunabwehr schuld am Chronischen Erschöpfungssyndrom?
Studie: Chronic fatigue syndrome and mitochondrial dysfunction (englisch)

Ein Gedanke zu „Extreme körperliche und/oder geistige Erschöpfung“

Schreibe einen Kommentar