Dr. Ron Davis und sein Team haben mögliche Biomarker für ME/CFS gefunden.

Dr. Ron Davis, Direktor des OMF Scientific Advisory Board, und Dr. Rahim Esfandyarpour veröffentlichten eine Forschungspublikation zur Nanonadel (29. April 2019) in den Proceedings of the National Academy of Sciences. Dir Forschung wurde von der Open Medicine Foundation finanziert.

Die Nanonadel ist ein nanoelektronisches Instrument, mit dem mit großer Genauigkeit das Blut von ME/CFS Betroffenen von Gesunden unterschieden werden konnte, und das daher in Zukunft als Biomarker in der Diagnose von ME/CFS zum Einsatz kommen könnte.

Das Testverfahren misst Veränderungen in den Immunzellen des Blutplasmas als Folge von Stress mit Kochsalz als Auslöser. Der Test, der sich noch in der Pilotphase befindet, basiert darauf zu messen, wie die Immunzellen einer Person auf Stress reagieren, und zwar durch Messung der elektrischen Aktivität. Die Veränderungen der elektrischen Aktivität steht in direktem Zusammenhang mit dem Gesundheitszustand der Blutprobe.

Mit Blutproben von 40 Personen – 20  ME/CFS Erkrankte und 20 Kontrollpatienten – lieferte der Test präzise Ergebnisse, indem er alle ME/CFS Patienten und die gesunden Personen genau unterscheiden konnte.

http://med.stanford.edu/news/

Ein Gedanke zu „Dr. Ron Davis und sein Team haben mögliche Biomarker für ME/CFS gefunden.“

Kommentare sind geschlossen.